Nahrungsergänzung von Nahrin – den Körper gesundheitlich unterstützen

Die Schweizer gelten seit jeher als sehr naturbewusst und wissen deshalb eine gute Ernährung zu schätzen. Da sowohl im beruflichen wie auch privaten Alltag eine gehörige Portion Energie gefragt ist, gilt es jedoch, etwaigen Nahrungsdefiziten entgegenzuwirken. Dabei soll es im Idealfall erst gar nicht zu Mangelerscheinungen kommen, sondern der Körper schon im Vorfeld unterstützt werden, um die geforderte Leistung ohne Zugriff auf „eiserne Reserven“ erbringen zu können. Der erfahrene Nahrungsmittelprofi Nahrin setzt genau an diesem Punkt an und unterstützt den Körper mit hochwertigen Vitaminen, Mineralstoffen und Superfoods. Doch was ist im Detail so besonders an Nahrungsergänzung von Nahrin und welche Produkte empfehlen sich?

Die Nahrin AG – langjährige Erfahrung mit hochwertigen Nahrungsmitteln
Wir schreiben das Jahr 1954, als die Erfolgsgeschichte eines Unternehmens beginnt, das seinen Sitz im Herzen der Schweiz, in Sarnen, hat. Von Beginn an ist dem Familienunternehmen wichtig, dass seine Produkte die Attribute Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und exquisite Rohstoffqualität mehr als verdienen. Dafür gehört es zur Firmenphilosophie des Unternehmens, einen engen Kontakt mit den Kunden zu pflegen, um auf deren Wünsche eingehen zu können. Ein Umstand, der die Nahrin AG zu einem der grössten Direktverkaufsunternehmen der Schweiz macht. Leckere Küchenprodukte wie Bouillons, Gewürze, Suppen und Saucen erhalten schon Mitte der 70er Jahre durch den Aufbau von Nahrungsergänzungsprodukten kulinarische Unterstützung. Hinzu gesellen sich alsbald powerspendende Protein-Shakes sowie Functional Food.

Die herausragende Qualität der Lebensmittel – eine Verpflichtung gegenüber den Kunden
Den hohen Qualitätsmassstab, den das Unternehmen an seine Nahrungsmittel Spezialitäten anlegt, gilt auch für Nahrungsergänzung von Nahrin. Die zertifizierten Nahrungsergänzungsmittel werden in der Schweiz entwickelt und hergestellt – alles auf Basis von möglichst natürlichen Wirk- und Nährstoffen. So entstand im Laufe der Zeit unter Einwirkung neuester ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse ein umfangreiches Sortiment an Nahrungsergänzungsmittel, Multivitaminpräparate und einzelner Vitaminprodukte. Als Darreichungsform können ernährungsbewusste Kunden zwischen Getränkepulver, Drops, Vitaminfruchtgummis oder Kapselprodukten wählen. Ein paar Beispiele sollen auf einen möglichen Bedarf hinweisen. Hochqualitative Nahrungsergänzung können Sie auf https://www.nahrin.ch/de/gesundheit/nahrungsergaenzung kaufen.

Auf diese Weise unterstützt Nahrungsergänzung von Nahrin den Körper
Da wäre zum Beispiel das wichtige Vitamin Folsäure zu nennen – im Schweizer Volksmund auch als „Schwangerschaftsvitamin“ bekannt. Denn während der Schwangerschaft kommt es bei der zukünftigen Mama und dem Ungeborenen zu einem hohen Folsäurebedarf – der über die normale Nahrung kaum gedeckt werden kann. Eine Nahrungsergänzung bei der Folsäure zugeführt wird, deckt den Bedarf von Mutter und Kind und wirkt Missbildungen wie dem „offenen Rücken“ entgegen. Ein weiteres Vitamin, das gerade in den „düsteren Monaten“ im Körper zu kurz kommt, ist das Vitamin D. Damit der Körper dieses lebenswichtige Vitamin in ausreichender Menge produzieren kann, braucht es Sonnenlicht. Wer im Winter einem Bürojob nachgeht und auch sonst kaum das Haus verlässt, wird vermutlich schon bald eine Vitamin-D-Mangelerscheinung beklagen. Auch hier kann Nahrungsergänzung von Nahrin dem Vitamin-D-Mangel entgegenwirken. Einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel und die Herzfunktion haben die sogenannten essenziellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren, die in „Fischölkapseln“ enthalten sind, liefern diese Nährstoffe. Ein anderes Thema stellt die sogenannte „Übersäuerung des Körpers“ dar, die in Industrieländern weit verbreitet ist. Dabei kommt es im Körper zu einem Säure-Basen-Ungleichgewicht, das auf Dauer zu Schäden führen kann. Ein Basenpulver, das als Nahrungsmittelergänzung verabreicht wird, kann für den nötigen Ausgleich sorgen.

Nur ein paar Beispiele wie Nahrungsergänzung von Nahrin den Körper unterstützen kann. Es empfiehlt sich jedoch, nicht einfach ohne (Ernährungs-)Plan zu konsumieren, sondern sich im Vorfeld bei einem Mediziner des Vertrauens durchchecken zu lassen. Eine Blutuntersuchung im Labor gibt zum Beispiel darüber Aufschluss, ob bereits eine Mangelerscheinung vorliegt. Viel hilft auch viel, gilt hier übrigens nicht. Eine Überdosierung bestimmter Mittel kann dem Körper ebenfalls Schaden zufügen. Es gilt wie bei so vielem: Die richtige Menge macht’s.